© MelSi / Pixabay.com / AfD-Kreistagsfraktion Germersheim

Landrat Brechtels Ausstieg aus dem Ausstieg

Am Freitag, dem 26.2.2021 erließ Landrat Dr. Fritz Brechtel für den Landkreis Germersheim eine Allgemeinverfügung. Eine Woche zuvor forderte er noch den Exit aus den Corona-Restriktionen. Hierzu Andreas Wondra, Sprecher der AfD-Fraktion und Direktkandidat im Wahlkreis 52 Wörth:

“Herr Landrat, Ihr Signal ist falsch. Wir brauchen die Öffnung. Unsere Bürger haben über Monate alle Regeln eingehalten. Sie werden Ihre Empfehlungen auch weiterhin achten. Vertrauen Sie ihnen, aber drangsalieren sie die Menschen nicht mit Ausgangsbeschränkungen, die reine Symbolpolitik sind.

Die am stärksten gefährdeten Risikogruppen sind zu großen Teilen geimpft. Die Fallzahlen nehmen zwar immer wieder zu, aber die Todesfallzahlen sinken. Geben Sie Kindern und Sportlern, den Geschäftsleuten, Selbständigen, Gastronomen, Hoteliers und Kulturschaffenden ihr Leben in Eigenverantwortung zurück.“

„Vor acht Tagen noch forderte Landrat Dr. Brechtel mit seinen CDU-Kollegen Seefeld und Hirsch den Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen, jetzt verschärfte er diese. Ohne Not. Neben den Einschränkungen für Schulen und Kitas kommt jetzt sogar noch eine Ausgangsbeschränkung hinzu. Deren Wirkung ist mehr als zweifelhaft.

Während man in der Schweiz bei einer 14-Tage-Inzidenz von 162 ab Montag die Geschäfte wieder öffnet, hat Brechtel offensichtlich bei einem 7-Tage-Wert von 110 am Donnerstag (26.2.21) und 88 am Freitag (27.2.21) Regulierungsdrang. Man erinnere sich: am 7.12.2020 tagte der Kreistag noch bei einer Inzidenz von 132 und Brechtel äußerte, Gremien bei ähnlichen Fallzahlen auch weiterhin tagen zu lassen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top

Kostenloses E-Mail-Abo

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:

Warten Sie!

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter: