Terminkategorie Veranstaltung

Großveranstaltung, Kundgebung, Demonstration, Fest

Kommende Termine

Derzeit keine Termine in dieser Kategorie

Keine Kommentare

  • Hallo Stefan,
    eine wirklich gelungene Homepage, klasse, danke!
    Das Proträtfoto passt so wirklich gar nicht zum Titel und Text.
    Werden künftig die Bilder vor dem Einstellen auch angeschaut und reflektiert?
    Tschüß
    3b (bis bald Brigitte)

    Antworten
  • Schluss mit der EEG-Abzocke normaler Stromkunden, ohne würde es sich nämlich nicht lohnen in Binnenland-Tälern Windmühlen zu bauen. Das lohnt sich nur, wenn überhaupt, mit der unsinnigen Subventionitis ökofanatisierter Energie-Ideologen!

    Antworten
  • Die Rheinpfalz setzt sich also fuer die europaeische Einigung ein. Gut so! Aber welche Einigung? Eine Einigung auf Kosten der Jugend in den Suedlaendern? Eine Einigung auf der Grundlage undemokratischer Prozesse und Organe? Auf der Basis von Rechtsbruechen mit der Umverteilung des Vermoegens von unten nach oben? Unterstuetzt die Rheinpfalz nicht durch ihre obrigkeitshoerige Berichterstattung die immer deutlicher sichtbare Entwicklung von Armut in grossen Teilen unserer Gesellschaft?
    Wie blind muss man denn sein, wenn nicht gesehen wird, dass der Euroraum im Vergleich zur Wirtschaftsentwicklung in der Welt immer weiter zurueckfaellt, dass sich gefaehrliche Spannungen zwischen den Laendern des Euroraums aufbauen,ohne dass ein Ende abzusehen ist.

    Antworten
  • Na ja, so ganz kann ich das nicht nachvollziehen, denn wenn jede rechte, linke oder Splitterpartei nach der Bundestagswahl oft mit 0, 2 bis 1, 4% ganz deutlich bei der Ergebnisdarstellung erwähnt wird … selbst piraten, reps und npd ….. aber ein klarer Wahlsieger nicht, ist das einseitge Berichterstattung, basta….Also mit 4, 8% die AfD derart zu ignorieren und dies ständig und weiterhin, nicht nur bis zur Europawahl und Kommunalwahl, wo wir bis zu 12% in einzelnen Gemeinden geholt haben … selbst die FDP haben wir klar im Kreistag mit 2 , hat die AfD mit 3 Sitzen überflügelt, zeigt sich negativ in vielen Bürgergesprächen zum Thema Rheinpfalz die ich führte.Ich wünsche mir, das die Rheinpfalz in Zukunft einfach etwas objektiver über die bürgernahe AfD berichtet.
    Zwei kleine Anmerkungen noch zu ihrem Brief…. wenn 100% der Bürger zu diesem Europa stehen… ist eine Meinung ok. Aber wenn nicht, sollte manches kritisch hinterfragt werden dürfen….dazu steht die AfD ….das nennt man freie Meinungsäußerung, deren sich die freie Presse anschliessen sollte. ?..zweitens Seit der Gründung des AfD Kreisverbandes GER im Oktober 2013 …..haben wir über 200% Mitgliederzuwachs in 9 Monaten…Tendenz steigend ….

    Antworten
  • Den 3 Kreistagsmitgliedern der AfD ist am Donnerstag, den 24.7.2014, wie auf Nachfrage vom Landrat während der Eröffnungssitzung am 21.7.2014 versprochen, der Freischaltcode für das interne Informationssystem des Kreistags zugeschickt worden.

    Antworten
    • Das ist ja wohl selbstverständlich! Wir unterstützen, was sinnvoll ist für unser Rheinland-Pfalz, und nicht, was ideologisch opportun erscheint.

      Antworten
  • Liebe afd-Freunde, werte Frau Klingel.
    Nachdem ich gestern mit einer von Ihnen AFD gesprochen habe, habe ich mir vorgenommen, auf Ihrer afd-Germersheim-Seite nachzusehen.
    Vorhin habe ich das Buch „Auf dem Weg ins Imperium“ „Signatur“: 2014/2380,
    abgegeben. Dieses Buch habe ich kaufen lassen.Es ist schon vorgemerkt für jemanden – ab morgen. – Bitte lest -zuerst- ab Seite 400, die Seiten kann
    man -je nach vorhandener Zeit- danach lesen.Ab S.400 ist „Fazit“ + „Schluß-
    folgerung“ für uns Heutige. Diese „Schlußfolgerungen“ könnten Basis sowohl
    von Partei-Reden bzw: Partei-Programmen sein,da: heutige! Zustände beschrie-
    ben werden – wie sie auch im „Alten Rom“ entstanden + behandelt! worden sind:
    Von Getreidegaben an Hungernde,Administratoren für die Griechen (die sich
    immer nur selbst stritten!),“Integration“ der Integrationswilligen! Ausländer,
    Militär- + Verwaltungseinsätze außerhalb! von „Rom“. usw. Hoch aktuell!!!
    Gruß. Siegfried Gerber SPEYER.

    Antworten
  • Diese Energiewende auf Wind-Solar-und Biogas-Basis kann aus rein technischen Gründen nicht funktionieren und kostet nicht nur Wahnsinnspreise für Strom, sondern auch Arbeitsplätze, da die Industrie in andere Länder ausweichen wird. Wenn Sie also Ihren Kindern etwas Gutes hinterlassen wollen, dann stoppen Sie den Unsinn mit diesen Riesen-Windrädern, die nicht nur die Landschaft verschandeln, sondern wohl auch die Gesundheit Ihrer Kinder beeinträchtigen. Stoppen Sie diesen Unsinn, solange es noch geht!

    Antworten
  • Wie kann man dagegen vorgehen?
    Welche Buergerbewegungen sollte man unterstuetzen?

    Antworten
    • Am Sonntag, 21. September, von 11 bis 18 Uhr sind alle Bürger dazu eingeladen, sich vor Ort auf unserem Herbstfest zu treffen. Jeder kann sich dort selbst sein Bild machen – und wir haben dann Fachleute und Mitglieder von Bürgerinitiativen aus anderen ebenso betroffenen Landesteilen bei uns vor Ort. Wir wollen hier eine Initiative „Pro Gollenberg“ ins Leben rufen und weiter beflügeln.
      ####
      Wehrt Euch, leistet Widerstand – Gegen die Windkraft in diesem Land …

      Antworten
  • Also ich bin ja für die Afd aber ich komm aus Offenbach und mich stören die dinger daüberhaupt nid von mir aus können die da noch 10 hinstellen solange se nid anfangen auf die berge vom Pfälzerwald zustelle!

    Antworten
  • Herr Heim, dann kommen Sie bitte auch zum Herbsttreffen der AfD. Da kann man sich die Planungen genau erklaeren lassen.

    Antworten
  • AfD Kreisvorsitzender Thomas Lutz:
    „Kleine Pfalz-Lösung inakzeptabel“
    ####
    Die AfD befürwortet ausdrücklich die Verlagerung von Gütern von der Straße auf die Schiene.
    Der zu erwartende Lärm in den angrenzenden Wohngebieten und die Beeinträchtigung des ÖPNV-Schienenverkehrs, aber auch die häufigere Schließung der Bahnübergängen kann nicht hingenommen werden, so Lutz.
    ==============================================================================
    Sehr geehrter Herr Lutz,
    nehmen Sie sich und Ihre AfD Parteikollegen – maßgebend zu Herzen : Einer für alle – Alle für einen .
    Kämpfen Sie politisch für uns Bürger, dann stehen auch Wir Bürger Ihrer Partei der AfD zur Seite !
    ####
    Schiene hin – Schiene her.
    Anscheinend wohnen vergleichbar zu Dorfdurchgangsstraßen mehr Politiker an Schienennetze !
    ####
    Denn wer in den letzten Wochen die Rheinpfalz – Zeitung aufgeschlagen hat, wird immer wieder mit dem ein und selben Problem konfrontiert.
    Viele Gemeinden klagen über massive Verkehrsprobleme.
    Pkw und Lkw die sich durch die kleine Straßen drängen,
    Gehwege die Rücksichtslos überfahren werden, Beschädigungen an Häusern (Kosten werden nicht ersetzt),
    Tempolimits die ignoriert werden usw.
    Seit Jahren werden hier immer mehr Gewerbeansiedlungen genehmigt, ohne das dabei in die Infrastruktur investiert wird.
    Die Südpfalz ist ein sehr beliebte Wirtschaftsregion, hier wir es weiterhin brummen.
    Aber die Landerregierung stellt nur minimal Geld für den Straßenneubau bereit (Gründe?), deshalb wird es billigend in Kauf genommen, das die kleinsten Straßen dazu benutzt werden, Güter in großen Mengen von A nach B zu transportieren.
    Hohe Lärmbelastung, Gesundheitsgefährdung, „Zerfahren“ von Lebensraum-und Qualität inklusive.
    Wann merkt die Politik eigentlich, das es jetzt reicht.
    Wie kann man uns in dieser Situation ernsthaft die Forderung nach Tempo 30 verwehren und den Lkw-Verdrängungverkehr, der sich in unseren Ortschaften breit macht, einfach geschehen lassen.
    Laut Herrn Ertel Lbm wird es nur Ausnahmeregeln geben. Alle anderen bleiben unberücksichtigt.
    Wer bezahlt eigentlich diese Behörde Lbm?
    Und oh Wunder, nun fehlen auch noch ausreichend Bahnverbindungen.
    Eine Lawine von Güterzügen soll rollen – auch nachts und flugs wird eine Lösung präsentiert und gefährdet einige bislang noch ruhig gelegene schöne Neubaugebiete.
    Doch schon drei Politiker haben Stellung bezogen zu diesem Problem Bahnschiene. Hilfe naht!
    Sorry Herr B. aus Rülzheim, aber wer soweit den Mund auf macht – wohnt vielleicht am entsprechenden Schienennetz.
    Welcher Politiker wohnt vieleicht an einer Durchgangsstraße (Herxheim-Wehyer gab es einen !)- der mit uns kämpft?
    Danke fürs melden!
    Weiteres unter : http://www.bib30plus.de

    Antworten
  • Hallo,
    habe ich was verpasst.
    Wann und wo wurde in der Rheinpfalz diese Gegendarstellung ungekürzt veröffentlicht. Wenn nicht in der Rheinpfalz wo dann?

    Antworten
  • Dieses Verhalten wir auch weiterhin dafür sorgen, das Grüne und SPD eine Wahl nach der anderen verlieren. Was sagt eigentlich die CDU in Rheinland-Pfalz dazu?

    Antworten
  • Schade, dass ich von der Trauerkundgebung erst jetzt erfahren habe, wäre auch dabei gewesen.

    Antworten
    • Sehr geehrte Frau L.,
      wir hatten per E-Mail, per WhatsApp und auch über Facebook zunächst unsere Mitglieder zu dem Trauermarsch aufgerufen.
      Die verbreiteten die Nachricht wiederum weiter an Freunde, Bekannte etc.
      Wenn Sie zukünftig über Veranstaltungen des AfD-Kreisverbandes GER und seiner Gruppierungen informiert werden möchten, lassen Sie mich das bitte wissen. Ich werde sicherstellen, dass Sie diese Informationen dann auch erhalten.
      Mit alternativen Grüßen
      Kai Dettmar
      Zweiter stellv. Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Germersheim

      Antworten
  • ICH BEGRUESSE DIE AUFFORDERUNG AN DEN LANDRAT GER; ICH FINDE AUCH; ES IST DRINGEND ZU KLÄREN; WARUM ZUSTÄNDIGE EINRICHTUNGEN UND INSBESONDERE DIE POLIZEI IHRE ARBEIT NICHT KORREKT GEMACHT HABEN; DENN HÄTTEN DIE DAS; WURDE MIA VALENTIN MIT SICHERHEIT NOCH LEBEN.
    ICH JEDENFALLS HABE BETWEILIGTE ÖRTLICHE BEHOERDEN WIE JUGENDAMT GER UND DIE POLIZEI NEISTADT BEI DER STAATSANWALTSCHAFT LANDAU ANGEZEIT UND AUSDRUECKLICH AUCH STRAFANTRAG GESTELLT.
    Aber die Hauptverantwortlicjhe Angela Merkel hat nun auch Mias BLUT AN DEN Händen, diese habe ich bei dem Generalbundesanwalt bei dem BGH Karlsruhe angezeigt.
    Werdau, 15.1.18
    Wolfgang FLÜGEL
    Gneisenaustrasse 1
    08412 Werdau

    Antworten
  • Dieser Bürgermeister versucht offensichtlich Wirtschaftswachstum (Konsum durch Sozialhilfebezieher) zu generieren. Vielleicht ist Frau Merkel sein Vorbild.

    Antworten
  • es ist grauslich wie die wehrlose mia von dem täter erstochen und grausam getötet wurde, weil die lokalen behoerden völlig versagt und die kleine mia ohne schutz gelassen haben, obgleich die gefährdung bekannt war. ich habe daher das kreisjugendamt germersheim und die polizei neustadt bei der staatsanwaltschaft landau angezeigt.
    ####
    wolfgang flügel
    ehemals maikammer a.d.weistrasse
    wohnhaft nunmehr in
    gneisenaustrasse 1
    08412 werdau

    Antworten
  • die afd ist die einzige partei die das thema mit dem mord an mia korrekt beleuchtet und div. aktionen unternimmt, die kritik an der afd weise ich in aller klarheit zurück.
    die etablierten parteien sind sich immer dann einigh wenn es darum geht sich selber zu bedienen und die diäten sich erhöhen, hier hört man nicht viel, obgleich die sich auch angesichts dem mord klar und deutlich zu positionieren hätten, aber… was will man von denen überhaupt erwarten.
    spd bürgermeisster poss macht sich lieber gedanken und veröffentlicht die, wegen fremdenfeindlichkeit, anstatt den mord an mia die mitglied seiner gemeinde war explitit zu verurteilen. wenn die kandeler schlau sind, sorgen die dafür das poss nicht mehr lange bm in kandel ist, denn seine zeit als bm hat er meines erachtens verwirkt, er gehört als bm nicht mehr nach kandel finde ich.

    Antworten
  • Brandbrief der Haus u.Fachärztinnen,die sich in G,heim nicht mehr
    allein zu Noteinsätzen trauen.
    G, heim gilt als Brennpunkt,da es in der Stadt Bezirke gibt,wo auch
    andere Helfer nur mit zusätzlichem Schutz hingehen.
    Keine Stellungnahme der Verantwortlichen!
    Keine Vorschläge zur Verbesserung der schlimmen Situation in G,heim.
    Einfach nichts.
    Die Bevölkerung soll anscheinend nicht noch m.verunsichert werden!

    Antworten
  • Zum Thema Einschulung in türkisch und englisch.

    Ich finde, die zuständige Schulleitung muss dafür ihren Hut nehmen und am besten aus dem Schuldienst suspendiert werden. Ich bin gerne bereit dies zu unterstützen.

    Integration geht anders, daher sollten Schüler die kein deutsch sprechen, gar nicht zum Unterricht zugelassen werden. Auch nicht im Kindergarten. Das Personal bzw. die Lehrer haben so auch genug zu tun!
    Vielmehr sollten diese Kinder separate Sprachkurse besuchen müssen, den die Eltern aus ihrem Einkommen zahlen müssen. Dann werden diese auch ein Interesse daran haben, den Kindern deutsch bei zu bringen.

    Das war vor 30 Jahren bedeutend besser. Da waren die Türken froh, hier Geld zu verdienen und passten sich an, zumal es zeitweise in der Türkei ein Kopftuch Verbot gab.
    Da wurde mehr Wert auf Integration gelegt.

    Aber inzwischen gibt es überall z.B. türkische Moscheen, wo nur türkisch gesprochen wird und gleichzeitig zum Ungehorsam (Kopftuch usw.) aufgerufen wird. Zusätzlich hofiert unser Staat solche mehr oder weniger rückständigen Muslime.
    Auf zurück ins Mittelalter.

    Wer soll so integriert werden?

    Antworten
  • Der kommunale, mobile Blitzer ist reine Abzocke im Verbund mit den zunehmenden 30 er Geschwindigkeitsbeschränkungen und ein weiterer Schritt die Bürger zu entmündigen.

    Antworten
  • Die Strafanzeige ist gut und notwendig.
    Aber nach meinen neuesten Erfahrungen werden die Staatsanwälte nichts ernsthaftes für das Recht unternehmen, da sie in unserem Staat nicht unabhängig sind, sondern den jeweils in der Politik herrschenden Parteien (aktuell: CDU,SPD,Grün-innen, Linke, FDP quasi die AM-Einheitspartei) weisungsgebunden unterstellt sind und damit rechnen müssen, daß sie auch dann in den Einheitsmedien als Unterstützer der Rechtsradikalen bzw Nazis diskreditiert werden bzw. ihre berufliche Karriere beendet wird.
    Beispiele Fall Manglitz Bremen, Fall Maaßen,

    Antworten
  • Ich habe das ABO für die Rheinpfalz schon eine Weile gekündigt. Es zeigt sich wieder, dass die Redaktion gerade im politischen Wettbewerb, Propaganda und Hetze als unabhängigen Journalismus bzw neutrale Berichterstattung ausgibt.

    Antworten
  • Der Islam gehört nicht zu D und auch nicht zu Europa. Jahrhunderte haben europäische Völker, gegen Türken (Osmanen) oder in Spanien gegen islamische Mächte mit aller Macht sich dagegen gewehrt. Durch systematische Gehirnwäsche machen nun europäische Nationen die Türen weit auf und begünstigt Feinde europäischer Kultur. Tatsächlich ist das Establishment der Feind europäischer Nationen. Der Feind (Establishment) verblödet unsere Kinder in Kindergärten und Schulen, den Rest machen die Medien des Establishments. Die guten Sitten, Tugenden und Moral sind seit den 68 iger im rapiden Abfall, der Abfall seit Merkel in D ist gar nicht mehr zu beschreiben. Die gleichen Kräfte sind jedoch in der gesammten westlichen „Wertegemeinschaft“ zu gange. Achtet auf den Pontifex Maximus der ist der falsche Prophet der Wolf im Schafpelz. Obelisk auf dem Petersplatz, Obelisk in Washington D.C schaut euch Luftaufnahmen von beiden Orten an, wie sich diese seltsamerweise sehr ähneln.

    Antworten
  • Wenn in Ger. eine islamische Partei zur Wahl stehen würde , wären die Altparteien ganz weg. Die Integrationsfrage stellte sich dann genau entgegengesetzt. Die endgültige Verdrängung der nicht muslimischen Bevölkerung würde als Lösung angestrebt. So könnte quasi ein autonomes islamisches Gebiet entstehen. Vorstufen haben sich ja in vielen Großstädten bereits entwickelt.
    Ich möchte das jetzt nicht bewerten ob es gut oder schlecht ist, aber es ist bereits da, bleibt aber medial so gut wie verborgen, also“ kein Thema“.

    Antworten
  • Auf diese Nachrichten freue ich mich immer. Leider kommen die nur von einer Seite. Weiter so und viel Erfolg.

    Antworten
  • In meiner Naehe wohnt ein Hussein Alhassan, er ist Mitglied der Linken. Mir liegt ein Flugblatt vor, in diesem nur gegen die AfD gewettert wird. Den Inhalt sollten Sie kennen.

    Antworten
  • Herrn Höcke als Faschist zu bezeichnen ist laut Gericht durch die Meinungsfreiheit gedeckt.
    Das bedeutet aber NICHT, dass er auch einer ist !
    Wer diesen Unterschied geistig nicht erfassen kann, ist eine Fehlbesetzung auf verantwortungsvollen politischen Posten.

    Antworten
  • Die Wähler der Altparteien bekommen jetzt das, was sie gewählt haben präsentiert. Die Erosion unserer grundgesetzlichen, freiheitlichen Demokratie schreitet mit zunehmender Islamisierung weiter voran.

    Antworten
  • An einer Antwort der angesprochenen Personen bin ich aber interessiert.
    Auch über zurückliegende Fragen.
    Gruß WV

    Antworten

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Kostenloses E-Mail-Abo

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:

Warten Sie!

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:
Nach oben