Open post

Heiko Wildberg (AfD) – Antidemokratischer Start des "Aufstehen gegen Rassismus" in der Südpfalz

Am 15. November fand die Auftaktveranstaltung des Aufrufs “Aufstehen gegen Rassismus” im Landauer Haus Südstern statt. In den Ausführungen konzentrierte sich die Gruppe laut Bericht der RHEINPFALZ vom Samstag ausschließlich auf Aktionen gegen Veranstaltungen der AfD und ihre Funktionsträger. Hierzu Heiko Wildberg, AfD-Bundestagsabgeordneter der Südpfalz: “Wenn Demagogen und Ideologen dazu aufrufen, eine demokratisch gewählte Partei“Heiko Wildberg (AfD) – Antidemokratischer Start des "Aufstehen gegen Rassismus" in der Südpfalz”

Weiterlesen

Open post

Kindesmissbrauch durch afghanischen "Flüchtling" in Germersheim – Fall darf nicht unter der Decke bleiben

Am Sonntag, den 01.10.2017 wurde ein sechsjähriger Junge in Germersheim sexuell missbraucht. Handlungen an einem acht Jahre alten Mädchen stehen ebenfalls im Raum. Der dringend Tatverdächtige ist ein illegaler Migrant aus Afghanistan, der ebenfalls mit Frau und Kindern in Germersheim lebt. Nach unseren Informationen wurde der Täter verhaftet und sitzt in Untersuchungshaft. Der Kreisvorstand hat“Kindesmissbrauch durch afghanischen "Flüchtling" in Germersheim – Fall darf nicht unter der Decke bleiben”

Weiterlesen

Open post

AfD-Wahlerfolg im Kreis ist Zeichen und Auftrag der Wähler – Dr. Heiko Wildberg zieht in Bundestag ein

“Wir freuen uns außerordentlich über unseren Erfolg im Kreis Germersheim. In der Kernstadt Germersheim ist die AfD mit 27% sogar stärkste Partei geworden; Sondernheim eingerechnet zweitstärkste Partei. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse von annähernd 20 Prozent sehen wir in Bellheim, Rülzheim und in der Verbandsgemeinde Lingenfeld”, so der Kreisvorsitzende Matthias Joa “Die Parteien verlieren mehr und“AfD-Wahlerfolg im Kreis ist Zeichen und Auftrag der Wähler – Dr. Heiko Wildberg zieht in Bundestag ein”

Weiterlesen

Open post

Dr. Heiko Wildberg und Matthias Joa (AfD) zum Gefahrstofflager im US-Depot Germersheim: Keine Erweiterung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung

Auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion vom 28. März 2017 “Gefahrstoffe in Germersheim” (Drucksache 17/2668) antwortete die Landesregierung, es handele sich bei den zu lagernden Stoffen um ” Bestandteile von Stoffgemischen” und “übliche Konsumgüter für den Betrieb von Kraftfahrzeugen und anderen Gebrauchsgütern”. Die Stoffe würden nicht in Reinform gelagert. Mittlerweile wird jedoch seitens des Betreibers“Dr. Heiko Wildberg und Matthias Joa (AfD) zum Gefahrstofflager im US-Depot Germersheim: Keine Erweiterung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung”

Weiterlesen

Scroll to top

Kostenloses E-Mail-Abo

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:

Warten Sie!

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter: